Kärntner Nassfeld: Auf zum längsten Skirennen der Welt

Schlag das Ass!

Armin Assinger lädt ein: Schlag das Ass!

Ein Pflichttermin für Hobby-Skirennläufer: Ende Jänner 2011 geht am Kärntner Nassfeld, dem größten Skigebiet der Südalpen, das längste Skirennen der Welt „Schlag das ASS“ über die Bühne. Die Distanz über knapp 26 Streckenkilo-meter brachte diesem Skirennen übrigens den Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde ein.  

 

 

 Mit der „Armin Assinger Nassfeld Trophy“ (29. Jänner 2011) wartet eine echte Herausforderung auf Hobbyskifahrer, denn da heißt es: Tempo machen und durchhalten. Kleine Erholungspausen auf der 25,6 Kilometer langen Strecke mit ihren über 6.000 Höhenmetern bieten nur die Liftfahrten, die die einzelnen Rennabschnitte miteinander verbinden. Vor dem Zieleinlauf bei der Talstation des Millennium-Express müssen die Teilnehmer noch den mit 7,6 km längsten Streckenabschnitt, die Carnia-Abfahrt, meistern, die von rund 1.800 auf 600 Meter Seehöhe führt.

 Schlag das Ass!

An den Start gehen 600 Damen und Herren, um unter dem Motto „Schlag das Ass“ die Bestzeit zu holen. Keine leichte Aufgabe, denn Ex-Skistar und TV-Moderator Armin Assinger, der als Ideengeber für dieses Rennen auch die Patronanz für den Event übernommen hat, erzielte im Vorjahr Bestzeit.

Anmeldungen sind ab sofort unter www.schlagdasass.at möglich, wobei das „First come, first serve“-Prinzip gilt. Das Nenngeld für Einzelstarter beträgt 33 Euro, im Team 30 Euro pro Person und beinhaltet Startgeld, Chipzeitnehmung, Gutschein für die Nudelparty und ein Getränk bei der Winner’s Party.

 Pressekontakt: Dr. Kurt Genser, Nassfeld-Hermagor, Tel.: +43/4282/31 31-0, Fax: +43/4282/31 31-31, E-Mail: presse@nassfeld.at

 Bilder zum Downloaden finden Sie auf www.nassfeld.at/gallery und www.gh-pr.at.