Urlaub im Schnee trotz kleinem Budget

 

Schigebiet Hochficht in Oberösterreich - Foto Oö Tourismus Erber

Schigebiet Hochficht in Oberösterreich - Foto Oö Tourismus Erber

Lust auf Urlaub? Viel kosten sollte er nicht? Im Norden Oberösterreichs, direkt an der Grenze zu Deutschland und Tschechien liegt ein kleines, bezauberndes Wintersportgebiet – die Ferienregion Böhmerwald. Hier bekommt man für wenig Geld all das, worauf man im Urlaub Wert legt. 

Das Schigebiet Hochficht erstreckt sich über 20 Pistenkilometer. Das ist nicht zu klein und nicht zu groß, sondern überschaubar und ideal für Familien. Überschaubar sind auch die Preise.  Besonders Familien mit Kindern können am Hochficht ordentlich sparen. Mit der Jungfamilienförderung fahren Kinder bis 10 Jahre (ab Jahrgang 2001) in Begleitung der Eltern mit der Schneemannkarte um nur € 1 pro Tag. Bis 19 Jahre (Jahrgang 1992) gilt der JUKI-Tarif – Jugendliche zahlen nur den Kinderpreis. Das Pistenangebot deckt alle Schwierigkeitsgrade ab. Steile Abfahrten warten auf die echten Profis. Auf den sanften Hängen ziehen Schianfänger und -wiedereinsteiger ihre Schwünge in den Schnee. Der ist übrigens ausreichend vorhanden. Aufgrund der idealen Mittellage bis 1338 m ist der Hochficht sehr schneesicher.  Sollte Frau Holle einmal einen Tag Pause einlegen, können 100 % der Pisten beschneit werden.

Die modernen Liftanlagen bringen Sie im Nu auf den Berg. Es bleibt aber genug Zeit um sich während der Fahrt eng aneinander zu kuscheln und die beschauliche Winterlandschaft zu genießen. Die Kleinen vergnügen sich inzwischen auf den kinderfreundlichen Pisten im Sunny Kids Park. Mit dem „Zauberteppich“ und dem überdachten Förderband ist auch das Liftfahren kein Problem mehr. Den Spaß auf der (Flutlicht-)Piste kann man beim Nachtschilauf an zwei Tagen der Woche noch länger genießen. www.hochficht.at

Tipp: Eine Woche in der Ferienwohnung (2 Erwachsene, 1 Kind bis 10 Jahre, 1 Kind bis 18 Jahre) inkl. 5-Tages-Schipass gibt es schon ab € 550, –