Topchancen vernebelt: Starke Leistung in Pasching nicht belohnt

Einen Punkt konnte die Austria Klagenfurt am Freitagabend aus Pasching entführen. Die spielerisch stärkeren Klagenfurter hatten den Sieg mehrmals auf dem Fuß, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten. In der 80. Minute hätte sich das beinahe gerächt, als Paschings Adem Sanli alleine vor Alex Schenk zum Ball kam, doch der Austria-Goalie konnte die Chance vereiteln.

Die Topchance für die Austria versiebte Stephan Bürgler in der 15. Minute: Nach schönem Pass von Matthias Dollinger scheiterte er im Strafraum an Pasching-Torhüter Josef Schicklgruber. In der 26. Minute war die Austria neuerlich dem Führungstreffer nahe: Helmut König zog von links ab, Schicklgruber parierte. Beim Nachschussversuch wurde Jakob Orgonyi im Strafraum gelegt. Die Pfeife von Schiedsrichter Gottfried Schuiki blieb stumm. Pasching war in Halbzeit eins nur durch Standards gefährlich. In der 29. Minute wehrte Austria-Goalie Alexander Schenk einen Freistoß von Alexander Schriebl ab. Brenzlig wurde es auch in der 33. Minute, als ein neuerlicher Schriebl-Freistoß an Freund und Feind vorbeiging und letztlich in Schenks Händen landete. In der 61. Minute verfehlte wiederum Orgonyi eine Hereingabe von Michael Kulnik. Erst in der Schlussphase wurde Pasching in der Offensive gefährlicher. In der 80. Minute vergab schließlich Adem Sanli für die Oberösterreicher den möglichen Matchball. Letztlich blieb es bei einem torlosen Remis.

Stimmen zum Spiel:

Walter Schoppitsch: „Ein Punkt in Pasching ist schön, es hätten aber drei Punkte sein müssen. Wir haben zu viele Chancen ausgelassen. Vor allem Bürgler hätte in der 15. Minute das Ding machen müssen. Das ist sehr schade. Mit der Leistung bin ich aber absolut zufrieden! Wir haben sehr viel fürs Spiel getan und waren die bessere Mannschaft. Und das, obwohl wir viele junge Spieler eingesetzt haben. Auf dieser Leistung können wir aufbauen.“

Christian Prawda: „Wir hätten das Spiel eigentlich 2:0 gewinnen müssen. Letztlich müssen wir mit dem Remis zufrieden sein, nachdem die Paschinger am Ende diese Riesenchance vernebelt haben. Dieser Stellungsfehler in der Abwehr hätte uns beinahe den Punkt gekostet.“

FC Superfund Pasching – SK Austria Klagenfurt 0:0
Waldstadion Pasching; 250 Besucher; SR Schuiki.

Gelbe Karten: Hintersteiner, Ketelaer; Bürgler, Pucker, Tschernuth.

Superfund Pasching: Schicklgruber; Nuredini, Pircher, Kablar, Ketelaer; Sanli, Panis, Stadlbauer, Hintersteiner; Kennedy (59. Miksits), Schriebl.
Austria Klagenfurt: Schenk; Salentinig, Wrienz, Prawda, Tschernuth; Kulnik (90. Percher), Dollinger, Pucker, König (82. Pegrin); Bürgler (71. Pink), Orgonyi.
Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung!
AUSSENDER:
Christian Rosenzopf
Medien- und Stadionsprecher
—————————

SK Austria Klagenfurt
Siebenhügelstraße 105
9020 Klagenfurt

Mobil: +43 (0) 699 / 100 733 05
Tel.: +43 (0) 463 / 210 888
Fax: +43 (0) 463 / 210 888 – 21
presse@skaustriaklagenfurt.at
Web: www.skaustriaklagenfurt.at