Abenteuerreise mit Motorrädern im Rentenalter

Im Rentenalter 1 Jahr auf dem Motorrad durch Afrika? Uschi Eller, 61 Jahre und Wolfgang Eller, 65 Jahre erfüllen sich diesen Traum. Mindestens 1 Jahr tourt das Ehepaar, sie sind seit 44 Jahren verheiratet, rund um den afrikanischen Kontinent. Es ist nicht die erste Motorradreise, Indien und USA haben die Beiden mit Motorrädern bereist, sowie ganz Südeuropa und einen Teil von Osteuropa.

Die Buchautorin und Reisejournalistin Uschi Eller ist mit Ehemann Wolfgang ab März 2011 wieder unterwegs, diesmal für die Organisation Gemeinsam für Afrika. Ihre Reisen verbinden die Ellers immer mit einem sozialen Projekt.

Die geplante Reise, mit ihren Motorrädern F 650 GS und R 1150 GS von BMW nimmt Gestalt an. Ihr abenteuerliches Vorhaben erfordert eine genaue Planung, doch Überraschungen sind sicher an der Tagesordung. Ihr jetzige Wohnung wird aufgelöst und das Mobiliar eingelagert, es bleibt nur eine Postadresse bei der Tochter. Unterwegs ist Uschi Eller per e-Mail und über Skype erreichbar, ein Notebook geht mit auf die Reise.

Los geht es in Eichenau bei München nach Neapel, weiter mit dem Schiff nach Tunis. Die Reise führt durch die Länder der Mittelmeerküste Richtung Osten, Ostafrika, alle Länder der südlichen Hemisphäre und zurück an der Westküste nach Marokko. Das ganze Unternehmen wird in Wort, Bild und Film dokumentiert. Besonders auf die Begegnungen mit den Menschen und die afrikanischen Kulturen freuen sich die beiden Globetrotter.

Eine Safari durch die Serengeti, das Ngnorogorogebiet, Okovangodelta und die Trekkingtour in die Berge Ugandas zu den Gorillas sollen die Höhepunkte Ostafrikas werden.

Nachdem Namibia, Angola, Gabun und Kamerun auf der Westseite des riesigen Kontinents durchquert sind, werden Uschi und Wolfgang Eller entscheiden, durch welche Länder sie die Rückreise antreten. Die instabile Lage in einigen Ländern lässt zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Planung zu.

Die Reise kann hautnah auf der Homepage http://www.reiseautoren-bikerfreaks.de unter News verfolgt werden, es besteht die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren.

Das ganze Unternehmen ist natürlich sehr kostenintensiv und aufwändig. Die Motorräder sind großen Beanspruchungen ausgesetzt, der Materialverschleiß ist immens, man bedenke nur die schlechten Wege und Straßen. Da muss der Nachschub vor Ort rechtzeitig organisiert werden.

Wenn sich Sponsoren für Ersatzteile, Verschleißmaterial und Übernachtung finden ließen, wäre den Beiden sehr geholfen. Kontakt: buch@uschi-eller.de / 08141 37444

Porträt

Uschi Eller veröffentlicht als freie Journalistin Reiseartikel über ihre ausgedehnten Motorradtouren in verschiedenen Zeitungen. Nach einer längeren USA Harleytour 2003 schrieb sie ihr erstes Buch „33 Tage Freiheit“ und produzierte selbst die ersten Reise-DVD‘s. Danach musste natürlich eine Harley her. Das Buch wurde 2004 mit Erfolg verlegt. 2006 folgte „Himmlisches Blau“, nach einer 4-monatigen Südindienreise 2006/2007 mit Royal Enfields erschien „Unterwegs in Südindien“ mit der gleichnamigen DVD. Verbunden war die Reise mit einem Hilfsprojekt für die Andheri-Hilfe Bonn. Uschi Eller veranstaltet gut besuchte Lesungen mit Dia + Videoshows, gibt Interviews im Rundfunk, wirkte in einigen TV Sendungen und Filmen mit.

Leave a Comment