Für Ihren Werbespot oder Ihre Dokumentation – Ein Sprecher mit eigenem Studio

Wenn Sie einen wirkungsvollen Werbespot oder eine professionelle Dokumentation produzieren wollen, sollten Sie unbedingt einen Profi-Sprecher engagieren. Viele können die Aufnahmen auch in einem eigenen Studio anfertigen, was Kosten und Zeit spart.

Ein professioneller Werbespot im Hörfunk oder Fernsehen bzw. eine gute Dokumentation wird immer dann besser, wenn ein passender Sprecher gebucht wird. Viele Vertreter dieser Zunft können in einem eigenen Studio aufnehmen, wodurch sich die Produktionszeit erheblich verkürzt. Damit sparen Sie als Auftraggeber bares Geld, denn Sie brauchen keinen Producer für die Recording-Session bezahlen, vielmehr liefert der Sprecher die fertigen Roh-Takes, die dannn nur noch abgemischt werden müssen. Während dafür früher noch ISDN & Co. zur Übertragung nötig waren, kann man heute komprimierte MP3-Dateien versenden oder sogar über Skype mithören, was den gesamten technischen Aufwand enorm reduziert.

Ein Sprecher mit eigenem Studio ist also für alle beteiligten Parteien von großem Vorteil: Einerseits für den Auftraggeber, der Geld spart, dann für den Producer der schneller abmischen kann und schließlich für die Stimme selbst, die sich oft gar nicht mehr aus den eigenen vier Wänden bewegen muss, was auch den Einsatz von weit entfernten Orten möglich macht.

Bei Berufsbild der Sprecher gibt es unterschiedliche Anforderungen und Ausrichtungen, wobei viele in diesem Bereich Tätige, ein breites Spektrum an Fähigkeiten mitbringen. Neben dem oft in der Werbung geforderten schauspielerischen Talent, muss eine Stimme als Voice-Over im Fernsehen oder bei Multimedia-Produktionen seriös klingen. Ein Berufssprecher vermag sich hier innerhalb kürzester Zeit an die jeweiligen Vorgaben anzupassen und kann sich so perfekt für den Einsatzzweck „tunen“.

Natürlich möchten heute viele Menschen eine Karriere als Stimme im Radio oder Fernsehen starten, wobei es sich dabei oft um Personen ohne jegliche Ausbildung handelt, die zuerst das professionelle Sprechen mühsam lernen müssen. Andere Sprecher besitzen bereits Erfahrung in einem verwandten Bereich wie etwa dem Schauspiel oder kommen vom Radio. Grundsätzlich muss man als Voice-Over ein fundiertes Sprechtraining absolviert haben und braucht dann jede Menge Praxis. Vor allem auch das ständige Üben am Mikrofon ist unerlässlich, da sich die Stimme wie ein Muskel zurückbildet, was großen Einfluss auf die Qualität hat. Eine ständige Fortbildung muss darüber hinaus selbstverständlich sein, denn die Sprache ist dynamisch und ändert sich laufend.

Mit einem professionellen Sprecher gelingt jede Produktion

Mit einem professionellen Sprecher gelingt jede Produktion

Genau aus diesem Grund sollten Sie für Ihre Produktion einen Berufssprecher mit entsprechenden Referenzen engagieren. So sind Sie auf der sicheren Seite und verschwenden nicht wertvolles Geld für die falsche Auswahl einer Stimme, die nicht zum Image Ihres Produktes oder Unternehmens passt. Denken Sie daran, dass Sie mit einem falschen Spreche einen großen Schaden anrichten können und entscheiden Sie sich richtig!

Unser Tipp: Eine Liste von Profis finden Sie auf Rundfunksprecher.at!