Gute PR-Artikel selbst schreiben & Pressemitteilungen kostenlos einstellen

Sie möchten mit einer gut formulierten Pressemitteilung Ihrem geschäftlichen Erfolg auf die Sprünge helfen? Dann schreiben Sie die PR-Texte doch einfach selbst. Hier einige Infos, wie Sie mit relativ wenig Anstrengung vorwärts kommen.

Wer mit einer gut verfassten Presseinformation den geschäftlichen Erfolg vorantreiben möchte, kann hier auch selbst Hand anlegen. Das ist gar nicht so schwer und mit etwas Talent bzw. handwerklichem Können kommt man hier durchaus zum Erfolg. Dafür benötigen Sie nur etwas Training und Erfahrung in diesem Bereich, denn PR ist keine Hexerei.

Ohne großes PR-Budget oder das Engagement eines professionellen Schreiberlings können Sie eine Pressemitteilung verfassen und dann beispielsweise auf einem Gratis-Portal einstellen. Damit erreichen Sie jede Menge potenzieller Käufer Ihrer Produkte oder Interessenten für Ihre Dienstleistungen.

Für das „Doityourself“-Verfahren hier einige Tipps, um gute PR-Artikel selbst zu schreiben:

Denken Sie an gute Titel bzw. Schlagworte in den Überschriften: Die Headline einer Pressemitteilung sollte immer kurz und gut verständlich sein. Gerade die Keywords spielen eine große Rolle, denn sie werden von den Suchmaschinen aufgenommen und führen dann bei der Recherche im Internet zu entsprechenden Treffern.

Schreiben Sie Interessantes in Ihrer Pressemitteilung: Neben den fixen Bestandteilen wie Ort, Datum, Kontaktmöglichkeit etc. sollten Sie vor allem auf eines nicht vergessen, den Inhalt. Er darf nicht nur aus einer Aufzählung von harten Fakten bestehen, sondern auch lesenswert sein. Nicht immer erreicht man mit einem PR-Artikel nur Journalisten oder Branchenexperten, in vielen Fällen wird der Text auch von Laien oder interessierten Kunden Ihres Unternehmens gelesen. Achten sie besonders auf einen guten Einstieg in die Story: Die Einleitung muss den wesentlichen Inhalt prägnant präsentieren, damit der Leser sofort weiß, worum es geht. Versuchen Sie hier stets die 6 W’s unterzubringen, also „Wer, Was, Wann, Wo, Wie & Warum“. Dabei handelt es sich grundsätzlich um journalistische Standards, die man unbedingt in der PR-Arbeit berücksichtigen sollte.

Beenden Sie den regulären Text Ihrer Pressemitteilung mit einer Info zum Unternehmen. So bieten Sie Hinweise abseits der herkömmlichen Texte und aktuellen Ereignisse. Vergessen Sie alle üblichen Kontaktmöglichkeiten nicht, denn neben Internet- bzw. E-Mail-Adresse gehört auch eine Telefon- oder Faxnummer zum guten Ton.

Sie brauchen also für das Verfassen von PR-Artikeln keine besondere oder komplizierte Technik, denn es ist relativ einfach, eine aussagekräftige Presseinformation zu schreiben!

Lesen Sie weitere Tipps zum Verfassen von PR-Artikeln!