Günstig in die Türkei telefonieren

Seit 1949 ist die Türkei Mitglied im Europarat, seit 1999 offizieller Beitrittskandidat für die EU, seit 2005 sind die Beitrittsverhandlungen im Gange – dagegen leisten unabhängige Telefon-Anbieter mit günstigen Preisen schon heute einen Beitrag für grenzüberschreitende Völkerverständigung.

Diese Anbieter sind Zusatz-Dienste, mit denen man seinen bestehenden Vertrag einfach ergänzen kann, wenn man beispielsweise bei Auslandstelefonaten sparen möchte. Der Vorteil: Meistens kann man einfach Guthaben aufladen und abtelefonieren, wie bei einer Telefonkarte. Um den Service zu nutzen, kann man sich vorher im Internet anmelden und ein Konto erstellen. Dort kann man nicht nur ganz einfach immer wieder Guthaben aufladen, sondern auch immer die Abrechnung für jeden einzelnen Anruf einsehen.

Und so funktioniert’s: Man verbindet sich mit dem Anbieter über eine deutsche Festnetznummer. Wenn man eine Flatrate hat, ist dieser Anruf kostenlos, ansonsten bezahlt man den Preis für ein Festnetzgespräch. Anschließend wird man über den Anbieter günstig in das Zielland, beispielsweise die Türkei, verbunden.

Der Kölner Telekommunikations-Service DCalling hat vor Kurzem den Preis für Anrufe in die Türkei dauerhaft um fast 50% gesenkt:

Türkei Festnetz 1,99 Cent (EUR)/Minute

Türkei Handy 6,9 Cent (EUR)/Minute

Noch einfacher wird das Telefonieren in die Türkei bei DCalling mit der DNummer. Die DNummer ist eine Festnetznummer, mit der man direkt über DCalling seinen Kontakt in die Türkei erreichen kann. DNummern kann man direkt wählen oder in seinem Telefonbuch abspeichern. Auch bei der DNummer bezahlt man zum einen für einen Anruf ins deutsche Festnetz bei seinem eigenen Anbieter (bei einer Flatrate entfallen die Kosten) und für die Verbindung ins Ausland über das DCalling Guthaben.

ÜBER DCALLING

DCalling ist ein seit 2007 bestehender Service, der weltweite günstige Kommunikation über jedes Endgerät ermöglicht. Mit DCalling kann man besonders günstig Gespräche ins Ausland sowie in deutsche und ausländische Handynetze führen. Außerdem ist es möglich, SMS und Faxe weltweit zu verschicken sowie kostenlose Telefonkonferenzen einzurichten. Für Smartphones und andere VoIP-fähige Geräte stehen außerdem Apps und andere spezielle Features zur Verfügung, die man sekundenschnell zur Nutzung von DCalling einrichten kann.

DCalling gewährt volle Transparenz und Kostenkontrolle, es gibt keinen Mindestumsatz, keinen Monatsbeitrag/Abo, kein Verfallsdatum, keine Mindestvertragslaufzeit, keine Kündigungsfrist, kein Verbindungsentgelt und keine versteckten Kosten bzw. ‚Kleingedrucktes‘. Minutenpreise werden standardmäßig vor jedem Gespräch angesagt, die Abrechnung für jede Verbindung ist stets online einsehbar.

Betreiber von DCalling ist die Kölner DALASON GmbH.

Geschäftsführer: Andreas Damek, Dr. Johannes von Langen, Chung-U David Son