Wandtattoo – Die Kunst für alle vier Wände

Wandtattoos sind ideal dafür, die eigenen vier Wände rasch und problemlos in einem neuen Design erstrahlen zu lassen. Welche Möglichkeiten es in dieser Hinsicht gibt und wie man sie anbringt, lesen Sie in diesem Artikel.

Wände sind wie leere Leinwände. Man kann eine Wand wunderbar gestalten und dabei sogar seiner Fantasie freien Lauf lassen. Es gibt heute unendlich viele Möglichkeiten seine Wände zu gestalten und natürlich sollte man auf seine eigenen Vorlieben eingehen. In den letzten Jahren wurden Wandtattoos immer beliebter. Ein Tattoo ist schnell angebracht und kann auch mit Leichtigkeit wieder entfernt werden. Man sollte einfach diese Möglichkeit der Gestaltung nutzen, damit man sein Heim in ein künstlerisches Zuhause verwandelt.

Die Qual der Wahl
Es gibt heute eine mannigfaltige Auswahl an Tattoos. Besonders beliebt sind natürlich vielsagende Sprüche. Diese kann man in jeden Raum anbringen und somit für das gewisse Etwas sorgen. Doch auch einfache Motive werden den Effekt eines Wandtattoos nicht vermindern. Einen leichten Touch von Natur und Sanftheit kann man durch ein Wandtattoo mit Blumen erhalten. Blumen sind nicht nur in einem Kübel oder im Garten wunderschön, sondern auch an der Wand werden sie einiges hermachen. Man kann ein Blumenwandtattoo natürlich wunderbar mit einer bunten Wand oder anderen Dekoelementen verbinden. Dabei muss man bei Tattoos für die Wand nicht einmal zum klassischen Schwarz/Weiß greifen, sondern auch bunte Motive sind im Trend. Man kann seine eigenen vier Wände einfach ordentlich verschönern und das mit wenigen Handgriffen.

Die Anbringung des Tattoos

Ein Tattoo an die Wand zu bringen ist keine große Aufgabe. Man sollte das Tattoo zuerst auf einer glatten Fläche ausrollen und dann die Schutzfolie abziehen. Nun muss man das Tattoo vorsichtig an die Wand bringen, ohne das Luftblasen entstehen. Am besten beginnt man an einer Ecke und arbeitet sich langsam vor. Es ist auch sinnvoll ein glattes Stück Holz oder etwas Ähnliches als Abrollhilfe zu verwenden und somit das Tattoo glatt zu streichen. Hat man das Tattoo erst einmal an der Wand, kann man auch die andere Schutzfolie abziehen. Das Tattoo wird einfach fabelhaft aussehen und für das gewisse Etwas sorgen. Sicherlich kann man das Tattoo auch wieder ablösen, wenn es nicht mehr gefallen sollte. Dabei sollte zuerst eine Ecke vorsichtig von der Wand gelöst werden und dann kann auch das restliche Tattoo langsam abgezogen werden.