Neue, gefährliche Spam-Attacke „Verlaengern Sie ihre Packstation“

Eine neue, gefährliche Spam-Welle kommt scheinbar von einer DHL-Mailadresse [info@packstation.de]: Hier wird man aufgefordert, ein Packstation-Account zu verlängern. Damit muss wieder einmal ein Paketdienst herhalten, um gefälschte Massenmails zu versenden, die ganz dreistes Phishing darstellen. Unbedarfte User werden dadurch in Angst und Schrecken versetzt, wobei dieser Versuch noch vergleichsweise plump und wenig clever gemacht ist, denn einerseits sind Ausdrucks-, Grammatik- und Rechtschreibfehler in der Mitteilung und andererseits ist eine solche Vorgangsweise von dem renommierten Unternehmen DHL ohnehin wenig glaubwürdig.

Die Spam-Mail im Wortlaut:
________

Sehr geehrte Kunden,

aufgrund der grossen Nachfrage unseres Packstation Systems wir gezwungen sind inaktive Accounts fuer neu Kunden freizugeben.
Natuerlich koennen Sie Ihre Packstation auf Wunsch weiterhin wiegewohnt nutzen.

Um Ihre Packstation zu verlaengern, ist lediglich ein Login unter

www packstation.de/kunden/verlaengern.php

Sollten Sie auf Ihre Packstation verzichten koennen, so ist kein weiteres aagieren Ihrerseits noetig.
Ihr Account wird dann innerhalb von 7 Tagen automatisch an neu Kunden vergeben.

Wir bedanken uns fue Ihr Verstaendniss.

Servicenummer 01803 / 365 365 (0,18 Euro pro angefangene Minute aus den deutschen Festnetzen.)

________

Bei anderen Spam-Attacken gehen die Versender etwas „klüger“ vor als im aktuellen Fall und haben in den letzten Jahren verschiedenste Ideen entwickelt, um Kreditkartendaten oder sonstige privaten Informationen zu kommen.

Gleichzeitig ist auch eine andere Mail im Umlauf, die auf Englisch eine „ClickandBuy purchase confirmation“
liefert, wobei man beispielsweise über die Abrechnung von „1000 Strip.TV Credits“ zum stolzen Preis von 320 Euro informiert wird. Beigefügt ist hier eine „login.html (2 KB)“, die wiederum für das Abfischen von Benutzerdaten Verwendung findet.

Lesen Sie mehr über ähnliche Massenmails:
Gefährliches Spam & Phishing: Gefälschte DHL Tracking E-Mail
Dreiste Phishing Attacke: AutoScout24 Europas Automarkt
Gefährliches Phishing  Mail an Raiffeisen-Kunden im Umlauf
Gefälschte Mails in Spam-Welle: UPS Postal Tracking
Phishing: Srayfriends Anmeldung, Lastschrift, Inkasso, SCHUFA, Amtsgericht

(c) pressemeldungen.at-Redaktion – Juni 2010