Nokia N8 – Infos, Test & Fakten zum neuen Symbian^3-Smartphone mit 12 Megapixel & 720p-HD-Video

Mit dem Top-Handy N8 versucht Nokia das verlorene Terrain im Bereich Smartphones wieder gutzumachen. Ob das besonders gegen das iPhone möglich ist, versuchen wir Ihnen in diesem Artikel näherzubringen.

Ende April 2010 hat Nokia sein neues Super-Smartphone N8 vorgestellt, dass für den finnischen Handyproduzenten als neues Flagschiff und iPhone Konkurrent fungieren soll. Das News-Portal nurido.at hat alle Infos zu dem neuen Mobiltelefon mit 12 Megapixel-Kamera, HD-Video und dem neuen Betriebssystem Symbian^3 online zusammengefasst. Im großen Nokia N8-Special gibt es natürlich auch jede Menge Fotos und Videos vom Handy, das neben den bereits erwähnten Features das kostenlose OVI-Navigationssystem enthält.

Ist das Nokia N8 der langerwartete „iPhone-Killer“?
Selbstverständlich drängt sich bei einem solchen Smartphone der Vergleich zum iPhone von Apple auf, das nach wie vor durch die stylishe Aufmachung begeistert. Nokia möchte neben der Optik vor allem durch Hightech überzeugen und bietet gerade beim Thema Multimedia Fähigkeiten, für die man bislang mehrere Geräte brauchte. So gibt es einerseits eine starke 12-Megapixel-Kamera mit Carl Zeiss-Objektiv und eine integrierte HD-Videofunktion, die mit 1280 x 720 Bildpunkten sehr gute Ergebnisse abliefert. Durch die umfassende Integration von Apps für soziale Netzwerke können die damit aufgenommenen Inhalte leicht online verbreitet werden. Darüber hinaus bietet das Nokia N8 natürlich alle wichtigen Features, die man von einem Top-Smartphone erwartet und sollte dadurch einen Platz neben dem iPhone einnehmen, den Nokia bereits mit dem 5800 XPressMusic-Handy erreichen wollte, welchen man seinerzeit ja nicht einmal durch die werbewirksame Einschaltung von Britney Spears als Telefon-Testemonial in ihrem „Womanizer“-Videclip schaffte.

Nokia braucht Smartphone-Marktanteile!
Alles in allem braucht Nokia unbedingt einen Erfolg, um im boomenden Markt der Smartphones in Zukunft mit von der Partie zu sein. Denn der alleinige Angriff auf BlackBerry-Modelle seit dem E61(i) ist zu wenig, denn Allround-Handys, die gerade auch die wichtigen sozialen Netzwerke „bedienen“ können, spielen auch im beruflichen Leben eine immer größere Rolle. Insofern sollte es dem finnischen Marktführer bei Mobiltelefonen dank der ausgezeichneten Vertriebswege möglich sein, ein gutes Endgerät im Stil des iPhones an den Mann (bzw. die Frau) zu bringen. Marktanteile in diesem Segment bringen nämlich nicht nur bessere Absatzzahlen, sondern aufgrund der größeren Margen auch schnell entsprechendes Bargeld in die Kassen.

Und eines ist klar: Das Nokia N8 wird seinen Platz im Bereich der kleinen Handy-Computer einnehmen. Denn alleine die Eckdaten zeigen, dass die Finnen ihre Hausaufgaben gemacht haben. Leider fiel der erste inoffizielle Test des Nokia N8 anhand eines offenbar gestohlenen Modells ohne endgültige Software nicht besonders gut aus. Es aber unfair, hier bereits ein endgültiges Urteil über ein Smartphone auszusprechen, dass praktisch noch niemand unter realen Bedingungen testen konnte. Insofern heißt es jetzt noch einige Wochen warten, bis die Auslieferung des Multimediageräts anläuft und dann kann sich jeder selbst eine Meinung darüber bilden. Immerhin entscheidet in letzter Instanz die große Anzahl von Kunden (also quasi die Beta-Tester) über den Erfolg oder Misserfolg eines Handys.


Lesen Sie mehr zum Thema:

Das große Nokia N8 Special auf nurido.at mit Fotos, Videos & Infos

Das Nokia N8 - Finnlands neuestes Smartphone

Das Nokia N8 - Finnlands neuestes Smartphone


Text (c) nurido.at-Redaktion, Mai 2010 – Foto (c) Nokia