Bilder „aus der Natur“ als Inspiration für die Brigittenauer Malerin Evamaria Karpfen

Evamaria Karpfen wasserundso. Malerei

Vernissage am Mittwoch, 9. Juni 2010, 19 Uhr.
Zur Eröffnung liest Bibi M. Haag aus dem Erzählband „Der Schneckenkönig“ von Eugenie Kain (+2010)
Ausstellung bis Ende August

Osteria Allora, Wallensteinplatz 5-6 1200 Wien täglich von 11.30 – 24.00

www.galeriestudio38.at/evamaria.karpfen

Am 9. Juni wird die Ausstellung „wasserundso“ von Evamaria Karpfen eröffnet.

Ausgehend von der Fotografie „Heustadlwasser“ von Bibi M. Haag, deren Stimmung sie besonders ansprach, wurde die Künstlerin inspiriert, zwei Bilder zu malen.
Es entstanden eine Impression in Acryl und eine in chinesischer Tuschmalerei.
Die Idee zu dieser Ausstellung war geboren.

Von der Natur fasziniert, versucht die in der Brigittenau lebende Künstlerin einen kleinen Ausschnitt davon auf ihre Bilder zu bringen. „Die unendliche Fülle der Motive ist in einem Menschenleben leider unmöglich malerisch festzuhalten“, bedauert sie ein wenig. Viele ihrer Motive – Wasser, Vögel, Blumen, Landschaften – entdeckt Evamaria Karpfen bei Spaziergängen. Ein Teil davon wird malerisch gekonnt und detailreich in Bilder unterschiedlicher Techniken umgesetzt. Ihre vielseitige künstlerische Begabung, in der sie sich auch laufend weiterbildet, umfasst Acryl, Öl, Aquarell, Keramik, Chinesische Tuschmalerei, aquarellierte Reispapier–Collagen und Ikebana.

Ihr Ziel ist es, dem Betrachter ihrer Werke Ruhe und Entspannung zu bringen und in einer Zeit der Hektik und des Getriebenseins zur Entschleunigung beizutragen.