Homepage- & Blog-Traffic erhöhen – So steigern Sie die Zugriffszahlen Ihrer Website & generieren Besucher ganz einfach sowie gratis

Lesen Sie in den Tipps unserer Redaktion, wie Sie auf einfache und effiziente Weise Ihren Homepage- und Blog-Traffic erhöhen. Steigern Sie die Zugriffszahlen auf Ihreer Website ganz einfach und vor allem gratis!

Im Internet ist Traffic so ziemlich das Wichtigste, was man braucht, denn nur so kann man einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichen oder mit einer Website bzw. einem Blog Geld verdienen.

Besucherzahlen spielen eine besondere Rolle und nur so lässt sich der Erfolg im Web tatsächlich maximieren. In der Praxis lässt sich der Traffic noch heute nachhaltig steigern und selbstverständlich funktioniert das auch kostenlos. Gerade mit sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter sorgen dafür, dass man auch als Blogger oder wenig versierter Webmaster reüssiert.

Hier sind einige wirkungsvolle Taktiken, die Ihre Statistiken nach oben bringen:

1. Sorgen Sie für einzigartige Texte und Inhalte, die interessieren! 

Spätestens seit dem „Panda“ genannten Google-Update hat der führende Suchmaschinenanbieter dafür gesorgt, das Qualität alleine zählt. Wirksame Texte für das Web spielen nun eine entscheidende Rolle, wobei diese nicht mehr einfach überoptimiert werden dürfen, um zu punkten. Vielmehr muss man auf der Internetsite Inhalte veröffentlichen, die nach Ansicht von Google lesenswert sind. Wenn Sie das nicht selbst schaffen, gibt es im Internet zahlreiche Möglichkeiten, günstige Texte zu kaufen bzw. erstellen zu lassen. Wichtig ist dabei, dass es sich tatsächlich um „unique content“ handelt, also Artikel, die nicht identisch bzw. sehr ähnlich woanders zu finden sind.

2. Verfassen Sie Gastbeiträge auf anderen Websites

Eine sehr gute Möglichkeit, Links bzw. Besucher zu bekommen, ist der Artikeltausch. Damit stellt man auf Anfrage bei anderen Blogs oder Websites eigene Beiträge online, die idealerweise thematisch passen und so für die Leser einen Mehrwert darstellen. So lockt man scharenweise Interessierte auf die eigene Internetpräsenz. Dabei sollten Sie sich einfach auf die Suche nach passenden Blogs machen und die Betreiber anschreiben, um so etwas zu erreichen.

3. Nutzen Sie kostenlose Online-PR-Sites

Webportale wie pressemeldungen.at sorgen dafür, dass man gratis Artikel publizieren kann, was unkompliziert und für jeden beherrschbar möglich ist. So erreicht man eine große Zahl an potenziellen Lesern und erhält gleichzeitig auch wertvolle Backlinks. Dabei geht es – ähnlich wie beim Artikelmarketing – darum, mit wirkungsvollen Beiträgen die gewünschten Keywords ins Internet zu bringen. Auch dabei werden Backlinks generiert, die die Domainpopularität der eigenen Website verbessern. Damit wird man in den Suchergebnissen von Google und Co. weiter oben gelistet. Das sorgt automatisch für höhere Zugriffszahlen.

Wichtig ist hier, dass man ausführliche Artikel verfasst, die mehr als die in SEO-Kreisen üblichen 300 Wörter umfassen. Es gilt: Je länger und umfassender ein Thema behandelt wird, desto mehr „Futter“ gibt man den Suchmaschinen und desto größer ist die Chance, damit zu punkten. Wenden Sie einiges an Zeit und Mühe für das Verfassen dieser Beiträge auf, denn wirkliche Qualität spielt heute im Web die Hauptrolle. Integrieren Sie in die Artikel nach Möglichkeit auch Grafiken und Videos, dann können Sie einen Anstieg Ihres Traffics selbst auf einem Blog oder Ihrer Website beobachten.

Unser Tipp: Vermeiden Sie eine werbliche Sprache im Internet und versuchen Sie nicht, irgendetwas zu „verkaufen“. Das wird schnell von den Lesern erkannt und man erreicht das gewünschte Ziel nicht. Verlinken Sie aus dem jeweiligen Beitrag für mehr Informationen einfach auf Ihr Blog und liefern Sie dort die Möglichkeit, eine Rückmeldung zu bekommen.

4. Nutzen Sie YouTube und andere Videoportale

In Zeiten der bewegten Bilder im Netz ist es ein nicht zu unterschätzender Trumpf, wenn man auch auf Videos als Marketingmittel setzt. Dabei müssen diese gar nicht ganz perfekt produziert sein, sondern einfach zeigen, wie kompetent und sympathisch Sie als Unternehmer sind.

Beantworten Sie doch in einem selbst gedrehten Video öfter gestellte Fragen oder zeigen Sie Ihre Firma. So wird Ihre Arbeit transparent und Sie können sich unter Umständen von der Konkurrenz abheben. Auch neue Produkte lassen sich so rasch ins rechte Licht setzen und Sie haben die Chance, auch jene Internetuser zu erreichen, die nicht lange Texte lesen möchten.

5. Nutzen Sie Facebook

Bis jetzt haben selbst große Unternehmen immer noch nicht genau das Potenzial von sozialen Netzwerken wie Facebook & Co. erkannt. Dabei wäre es so einfach, hier zu punkten. So hat man die einmalige und unkomplizierte Chance, mit den Kunden bzw. Interessenten direkten Kontakt aufzunehmen. Man sollte also etwas an Zeit investieren und die hier eingereichten Fragen beantworten. Denn nur ein Bruchteil der anfallenden Unklarheiten wird wirklich artikuliert. Über Facebook schaffen Sie also mit etwas Geschick einen regen Gedankenaustausch und erhalten ein wertvolles Feedback rund um Ihre Produkte, Services oder einfach Ihre Internetpräsenz. Etwas, das man sonst nur mit hohem Kapitaleinsatz erreich.

 

Unser Tipp: Mehr zum Thema lesen Sie in den unterschiedlichen Fachbeiträgen auf unserem Portal pressemeldungen.at. Außerdem lohnt es sich die Tipps zum Geldverdienen im Internet nachzulesen, die auch jede Menge Ratschläge für den Erfolg mit Websites umfassen. So kommt man beispielsweise als Blogger zu einem lukrativen Neben- bzw. sogar Hauptjob!  Nicht zu vergessen sind überdies die kostenlosen PR-Artikel, die Sie natürlich auch auf unserem Portal publizieren können. Damit steigern Sie die Sichtbarkeit Ihrer Website erheblich und multiplizieren Ihren Bekanntheitsgrad. (pressemeldungen.at-Redaktion – Zeichnung: Wikimedia Commons – Unuplusunu/Public Domain)