Gebäudeversicherung für Ferienhäuser

Ferienhäuser zu versichern ist oft kein Leichtes, da sich Versicherer teilweise sträuben Gebäude zu versichern, die nicht ständig bewohnt sind. Für manche Länder, wie zum Beispiel Österreich gibt es mitunter Spezialtarife, die den Abschluss ermöglichen.

Die Gebäudeversicherung dient zum Schutz des im Versicherungsvertrag erwähnten Ferienhauses oder Gebäudes. Das Objekt kann gegen die Risiken von Brand, Wasser, Strom und Hagelschäden versichert werden. Weitere mögliche Schäden können Elementarschäden sein, die man ebenfalls mit versichern kann. Die Versicherungsprämie wird anhand der entstehenden Risiken gründlich beurteilt. Genaue Kriterien dafür sind die Nutzung, die Ausstattung, die Bauartklasse des Gebäudes, die Art der Bedachung und der Bauort.

Insbesondere auf die Naturkräfte können sie keinen Einfluss nehmen, und sind daher der Gewalt ausgeliefert. Ein gutes Gefühl beschert dafür eine umfassende Versicherung.

Bei einem Abschluss dieser Versicherung sollten sie vor allem auf den Leistungsumfang achten. Einige Versicherer zahlen sogar den ortsüblichen Neubauwert bei Totalschaden. Bei anderen Versicherungen fehlt zum Beispiel öfters der Schutz gegen die Elementarschäden.

Oftmals verlangen Banken zur Absicherung des Darlehens bei kreditfinanzierten Gebäuden eine Gebäudefeuerversicherung. Es gibt allerdings einige Länder, in denen die Gebäudeversicherung freiwillig ist. Grade Ferienwohnungen und Ferienhäuser stehen große Teile des Jahres über leer. In den anderen Zeiten bewohnen Fremde die Immobilie.

Wer wechselnde Mieter beherbergt sollte sich in jedem Fall Gedanken darüber machen, eventuelle Schäden, welche durch die Bewohner entstehen können, absichern zu lassen.

Aber auch, wenn die Immobilie grade unbewohnt ist, steht oftmals keiner direkt zur Stelle um das Gebäude z.B. gegen herannahende Unwetter vorzubereiten.

Es empfiehlt sich im Übrigen, die Situation am Ferienhaus stets über die Medien nach zu verfolgen, wenn man schon nicht persönlich vor Ort sein kann und auch niemanden in unmittelbarer Umgebung kennt, welcher einem Auskunft erteilen kann. Entstehen während der Abwesenheit Schäden am Haus, ist es entsprechend schwierig dies mit zu bekommen. Einige Vorkehrungen sind daher empfehlenswert, auch hinsichtlich eines Versicherungsfalls.