Austro Control sorgt für deutliche Verbesserung bei Pünktlichkeit

+ 3,5 % Verkehrszunahme 2006; + 8,5 %  mehr Verkehr im Zeitraum Jänner
+ bis April 2007; Pünktlichkeit 2007 deutlich verbessert.

 
30.5.2007
Das Jahr 2006 war von einer erneuten Flugverkehrszunahme geprägt. Bei den Flugbewegungen wurde erneut die Millionengrenze überschritten. Dieser positive Trend setzt sich 2007 verstärkt fort.

2006 Verkehrssteigerung um 3,5 %
2006 wurde im österreichischen Luftraum ein Zuwachs von rund 3,5 % (1.080.641 IFR Movements) bei den Instrumentenflugbewegungen und knapp 5 % bei den Service Units verzeichnet. Am Flughafen Wien legten die Landungen um 3,1 % zu. Den stärksten Zuwachs verzeichnete Innsbruck mit einem Plus von 3,7 %.

Positiver Trend setzt sich in den ersten Monaten 2007 fort
Die positive Entwicklung wurde im Zeitraum Jänner bis April 2007 fortgesetzt. Auf der Strecke lag der Verkehr mit + 8,5 % deutlich über dem europäischen Durchschnitt von 6,0 %. Die Airports legten im selben Zeitraum insgesamt zu. Die deutlichsten Zuwächse konnten in Wien + 5,2 %, Salzburg + 9,9 % und Innsbruck + 10,4 % verzeichnet werden.

Optimierungsmaßnahmen umgesetzt
Austro Control hat in Reaktion auf den Sommer 2006 Maßnahmen zur Optimierung des Flugverkehrs eingeleitet und umgesetzt. In einer ersten Phase wurde das Personal im An-  und Abflugbereich Wien um 10 % erhöht. Der bereits 2003/2004 begonnene Personalaufbau bei den Fluglotsen wird konsequent fortgesetzt. Jährlich werden 30 zusätzliche Trainees für diesen hoch interessanten und entsprechend seiner Verantwortung hoch bezahlten Beruf aufgenommen.  Darüber hinaus wurde der Luftraum im An- und Abflugbereich Wien optimiert, um eine effizientere Abwicklung des Flugverkehrs zu ermöglichen.

Austro Control sorgt für Pünktlichkeit
Die Pünktlichkeit konnte im Zeitraum Jänner bis April 2007 deutlich erhöht werden. Im An- und Abflugbereich Wien wurden die Verspätungen um 17 % reduziert. Im oberen Luftraum wurden überhaupt keine Verspätungen registriert. In der monatlichen Verspätungsstatistik der Eurocontrol für den Monat April scheint Austro Control mit einem Delayanteil von unter 3 % nicht auf. Der Flughafen Wien war laut Statistik der AEA (Association of European Airlines) im ersten Quartal 2007 der pünktlichste Airport in Europa. Lediglich 14,1% der Flüge waren um mehr als 15 Minuten verspätet.

Gebühren gesenkt
Die Gebühren wurden 2007 sowohl für die Strecke als auch für den An- und Abflugbereich erneut gesenkt. Auf der Strecke beträgt die Gebühr aktuell € 58 (2006 € 59). Im An- und Abflugbereich wurde die Gebühr auf € 192 gesenkt, das entspricht einer Senkung um 3 %. Seit 2005 wurden damit die Streckengebühren um 17 % bzw. die An- /Abfluggebühren um 18 % gesenkt. Mittelfristig sollen die Gebühren innerhalb der nächsten 5 Jahre schrittweise um weitere 7-10 % reduziert werden.

Der Gesamtumsatz für 2006 belief sich auf € 203 Millionen (2005: € 213 Mio.). Dazu zählen auch Leistungen an die Bundesministerien für Verkehr, Innovation und Technologie sowie für Landesverteidigung und sonstige Erlöse. Der Jahresüberschuss war trotz der zeitlich begrenzten zusätzlichen Aufwendungen zur Sicherstellung der geforderten Kapazitäten mit rund € 1,5 Mio. deutlich positiv. Dabei konnten sowohl die Rückstellung für Sozialverpflichtungen wie auch das Eigenkapital deutlich gestärkt werden.
Rückfragehinweis:
Dr. Heinz Sommerbauer
051703.9101

 

Aussender:
Hochegger.com