Saxo Bank erwirbt 40-prozentige Beteiligung an Initto, einem IT-Dienstleister mit Niederlassungen in Indien und der Ukraine

Saxo Bank beabsichtigt, die Entwicklung ihrer Handelssysteme zu beschleunigen

Kopenhagen, 2. November 2009 – Die Saxo Bank, der Online-Spezialist für Devisenhandel, Investment und CFDs, gibt heute die den Erwerb einer 40-prozentigen Beteiligung an Initto bekannt. Initto ist ein dänischer Software-und IT-Dienstleister, der rund 200 Mitarbeiter beschäftigt, vor allem in Indien und der Ukraine. Durch den Ankauf von Initto investiert die Saxo Bank auch weiterhin in die die Entwicklung ihrer Forex– und Handelssysteme.

Um die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen von Finanzinvestoren und Händlern abzudecken, hat die Saxo Bank vier spezialisierte und integrierte Handelsplattformen entwickelt: den herunterladbaren SaxoTrader, den browserbasierten SaxoWebTrader, den kompakten SaxoMiniTrader und den telefonbasierten SaxoMobileTrader.

„Initto bietet Kunden eine breite Palette maßgeschneiderter IT-Services und Software-Engineering-Lösungen. Wir haben unsere Dienstleistungen in der Vergangenheit erfolgreich bei unseren Kunden vermarktet und in die bestehenden Unternehmensprozesse integriert. Außerdem bieten wir Zugang zu einer breiten Auswahl von internationalen Experten, die sich ganz auf die Bereitstellung von hochwertigen Lösungen für unsere Kunden konzentrieren. Das hat den Vorteil, dass sich Unternehmen, auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können und so frei werdende Ressourcen in Innovation und Wertschöpfung stecken können“, erklärt Mikael Munck, CEO von Initto. „Das ist das Geheimnis unseres Erfolges, von dem sicher auch die Saxo Bank profitieren wird.“

Seit der Gründung von Initto im Jahr 2003 ist das Unternehmen um durchschnittlich 50 Prozent im Jahr gewachsen und rechnet damit, sein Dienstleistungsangebot mit der Unterstützung der Saxo Bank als starkem Finanzpartner weiter aufzuwerten. Initto hat seinen Hauptsitz in Ballerup in der Nähe von Kopenhagen und eine weitere Niederlassung in Oslo. Initto wird auch weiterhin Softwareprodukte entwickeln und Dienstleistungen für bestehende Kunden anbieten.

In einer gemeinsamen Erklärung, kommentierten Kim Fournais und Lars Seier Christensen, Co-CEO und Mitgründer der Saxo Bank, den Neuerwerb so: „Wir freuen uns, über die künftige Zusammenarbeit mit Initto. Initto wird großartig mit unseren übrigen Services zusammenwirken und passt perfekt zu unserem Geschäftsmodell. Die Akquisition steht im Einklang mit unserem Bestreben, voll entwickelte Unternehmen zu erwerben und ihr Knowhow zu nutzen, um Produkte und Dienstleistungen der Saxo Bank zu entwickeln und zu stärken. In den nächsten Jahren werden wir mit Initto eng zusammenarbeiten, um die Leistungen, die wir unseren eigenen Kunden bieten, noch weiter auszubauen und zu perfektionieren. Inittos aktueller und zukünftiger Kundenstamm wird auch von unserem Engagement als Kunde und Aktionär profitieren. Wir bleiben weiterhin ein erstklassiger Service-Anbieter und glauben, dass Initto uns helfen wird, dieses Ziel zu erreichen.“

Pressekontakt

Kasper Elbjørn, Head of Group Public Relations

+45 3977 4300

press@saxobank.com

Über Initto

Initto wurde im Jahr 2003 von fünf dänischen Unternehmern gegründet und ist ein IT-Dienstleister, der ein breites Spektrum an maßgeschneiderten IT-Services und Produkt-Engineering-Lösungen anbietet und zudem Kunden weltweit berät. Durch eine enge Kundenverzahnung über spezialisierte, integrierte Sourcing-Modelle konzentriert sich Initto auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Software und Dienstleistungen für ihre Kunden. Initto arbeitet mit Unternehmen aller Größen zusammen, sein Serviceangebot richtet sich an viele Branchen-und Technologiebereiche. Neben dem Hauptsitz in Ballerup hat Initto eine Niederlassung in Oslo und Entwicklungszentren in Indien und der Ukraine.

Über Saxo Bank

Saxo Bank ist Handels- und Investmentspezialist im Online-Bereich. Saxo Bank ermöglicht Kunden den Handel mit Forex, CFDs, Aktien, Futures, Optionen und anderen Derivaten. Darüber hinaus bietet sie professionelles Portfoliomanagement via SaxoWebTrader und SaxoTrader, den führenden Online Trading-Plattformen. SaxoTrader ist sowohl direkt über Saxo Bank zugänglich oder über die globalen Partner der Bank. White Labelling ist ein bedeutendes Geschäftsgebiet für Saxo Bank, weshalb die Online Trading-Plattform der Bank für andere Finanzinstitutionen und Broker angepasst und mit deren Namen versehen werden kann. Saxo Bank hat mehr als 120 White Label-Partner und bedient Tausende von Kunden in mehr als 180 Ländern. Saxo Bank hat ihre Hauptniederlassung in Kopenhagen und besitzt Filialen in der Schweiz, Australien, Grossbritannien, Frankreich, Singapur, Spanien, Japan, China, Italien, Tschechien, Griechenland, in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in den Niederlanden.